Leitfaden Teleskopstange A-Z

Leitfaden Teleskopstange A-Z

Die Durchührung von Arbeiten mit Teleskopstangen, ab einer gewissen Höhe, erfordert einiges an Erfahrung in der Planung von Projekten, gleichzusetzen mit Verantwortung, Teamfúhrung und Fehlervermeidung. Deshalb können derartige Aufgaben nicht auf das bloße Putzen reduziert werden.
Leicht werden wichtige Deteils vergessen oder einfach übersehen, Details welche über Erfolg oder Misserfolg des Auftrags entscheiden.
Dieser Leitfaden soll auf derartige Details aufmerksam machen, er ist für Profis und Interessierte Privatpersonen.  

Dieser Leitfaden hat nicht den Anspruch perfekt oder vollständig zu sein,
Verbesserungen und Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht - 
gerne ergänzen wir das nachfolgende Stichwortverzechnis mit Ihrem Beitrag.

Senden Sie Ihren Beitrag an:

Anfrage - Kontakt - oder an manfredmobilosmo@gmail.com
  1. Absperrventile
  2. Arbeitsbühne
  3. Arbeitshöhe
  4. Arbeitsraum
  5. Arbeitssicherheit
  6. Arbeitsschutz
  7. Aufbewahrung von Teleskopstangen
  8. Aufsteck-Abzieher
  9. Außen-Anwendungen-Osmose
  10. Baureinigung
  11. Designs
  12. Reinigungsobjekt
  13. Die längste Teleskopstange
  14. Einsatzbereiche
  15. Gewicht
  16. Hersteller und Händler
  17. Innenreinigung 
  18. Kurze Teleskopstangen
  19. Materialien
  20. Nutzung professionell
  21. Nutzung privat
  22. Platzbedarf
  23. Preise
  24. Pflege
  25. Photovoltaikreinigung
  26. Reichweite - horizontal
  27. Reichweite - vertikal
  28. Reinigung Glasfassaden
  29. Reinigungsmittel
  30. Reinwassernutzung
  31. Schlauch
  32. Schutzmaßnahmen
  33. Straßen- und Gehwegsperrung
  34. Teleskopstange mit Bürste
  35. Teleskopstange mit Einwascher-Abzieher-Düsen-Funktion
  36. unmöglicher Einsatz
  37. Versteckte Risiken
  38. Voraussetzungen
  39. Wasserdruck
  40. Wasserführend
  41. Wasserzufuhr
  42. Wetter
  43. Zubehör

1 Absperrventile

Ein Absperrventil oder Wasserhahn ist zum Asperren und Öffnen der Wasserzufuhr, aber auch zur Regulierung des Durchlaufs.

Diese Funktion sollte beim Arbeiten mit Teleskopstangen in unmittelbarer Nähe sein.
Zur Arbeitserleichterung und zum Wasser sparen.

In den meisten Fällen besteht hier Verbesserungsbedarf.

Ein einfaches Absperrventil an der richtigen Stelle, erleichtert die Arbeit entscheidend
  - hier abgebildet, ein RO-Ventil aus Polypropylen.


2 Arbeitsbühne

Gilt es Dachschrägen oder versetzte Fassadenhöhen zu überwinden, reicht die Teleskopstange allein nicht aus. Zu diesem Zweck kann man Arbeitsbühnen einsetzen. Man unterscheidet Arbeistbühnen zunächst in seine Anwendungsbereiche für Innen und Außeneinsätze, in selbstfahrende und manuelle sowie in LKW-Arbeitsbuhnen. Jede einzelne Art der Arbeitsbühne unterscheidet sich in ihrem Eigentgewicht und Manóvrierbarkeit, was deren Einsatzmöglichkeiten sowohl erweitern, als auch einschränken kann.

Egal welcher Typ Arbeitsbühne benötigt wird, ihr Einsatz erfordert Erfahrung und Umsicht.
Die Einsatzmöglichkeit der Arbeitsbühne in Kombination mit Teleskopstangen ist im Vorfeld zu überprüfen. Dazu gehören auch die Belastung der Straßen und Wege, die Verkehrsverhältnisse, die eigene Sicherheit und die der Passanten sowie die technische Realisierung. In keinem Fall sollte man unerfahrene Personen alleine mit derartigen Aufgaben betrauen.


3 Arbeitshöhe

Die Arbeitshöhe meint die maximale Hóhe der Reinigungsanwendungen für jedem einzelnen Auftrag.


Die Arbeitshöhe entscheidet grundsätzlich darüber, ob die Arbeiten noch mittels Teleskpstange durchgeführt werden können, oder ob ein Gerüst, eine Leiter oder eine Arbeitsbühne zum Einsatz kommen muß. Erreichbarkeit, Durchführbarkeit, Arbeitssicherheit und Verkehrsraum sind dabei entscheidende Kriterien.


4 Arbeitsraum

Der Arbeitsraum ist der komplette Ort sowie dessen Zustand zu einem konkreten Zeitpunkt, an dem eine bestimmte Arbeit durchgeführt werden soll.
Mitteleinsatz und notwendige Genehmigungen sind zu berücksichtigen.

Als Arbeitsraum muss die gesamte Umgebung des Objekts erachtet werden, in dem die Arbeiten durhgeführt werden sollen. Dazu zählen der verfügbare Patz, davor und daneben -sowie der gesamte Luftraum und das wahrscheinliche Wetter und die Temperaturen. Auch die maximale Belastbarkeit des Bodens bzw. der Straße ist wichtig. Der Arbeitsraum entscheidet, wer, wann und wie die Arbeiten durchführt werden.


5 Arbeitssicherheit

Die Arbeitssicherheit definiert sich über den Zustand des eingesetzten Arbeitsgeräts und der Bedienung durch ausgebildete Fachkräfte. 

Die Einhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen betreffen die ordnungsgemäße Bedienung des Arbeitgeräts. Die Überwachung der regelmäßigen TÜV -Abnahmen sowie die Einhaltungen der örtlichen Genehmigungen durch die Behörden, sind Bestandteil der Arbeitssicherheit.


6 Arbeitschutz

Im Prinzip soll der Arbeitsschutz durch die Reduktion der Gefährdungen, Leben die Gesundheit der Beschäftigten sichern. 

Helmpflicht, Schutz vor Gefahrstoffe, erste Hilfe, Ladungssicherung, Brandschutz, Heben und Tragen........ ist man in industriellen Betrieben als Fremdfirma tätig, gewinnt der Arbeitsschutz an Relevanz.


7 Aufbewahrung von Teleskopstangen

Teleskopstangen sollten sauber und trocken gelagert werden - unmittelbar verfügbar für den nächsten Gebrauch. 

Um Teleskopstangen und Zubhör langfristig in einem guten, verfügbaren Zustand zu halten, sollten diese nach der letzten Benutzung gereinigt und getrocknet werden. Verschmutzungen und Feuchtigkeit beeinträchtigen Gewinde und Justierhebel, außerdem kann es zu Schimmelbildung im Innenern der Stangen kommen.


8  Aufsteck-Abzieher

Der Aufsteck-Abzieher wird mit dem Einwascher zusammengefügt und zusammen auf die Teleskopstange aufgesteckt. 
Die Firma Unger bietet unter dem Namen Visaversa einen Aufsteck-Abzieher an -siehe Abbildung rechts.

Dieses Kit ist für die Fensterreinigung mittels Teleskopstange gedacht - für Anwendungen innen und außen.

Soweit man die Oberflächen sehen kann funktioniert diese Methode sehr gut.


9 Außenanwendungen Reinwasser

Für Außenanwendungen mit entmineralisiertem Wasser oder Reinwasser benötigt man eine mobile oder stationäre Wasserfilteranlage. Diese Anwendungen werden in der Regel mit wasserführenden Teleskopstangen ausgefúhrt.

Die Reinigungsobjekte sind in der Regel Photovoltaikmodule oder Glasfassaden, d.h. horizontale oder vertikale Reinigungsabläufe. Der Umgang mit dem Equipment verlangt einiges an Übung - man sollte sich Schritt für Schritt an die Längen gewöhnen.
Auch gute Reinigungsergebnisse erreicht man nicht beim ersten Mal.


10 Baureinigung

Die Baureinigung oder Bauendreinigung mit der Teleskopstange gestaltet sich schwierig. Zum einen ist der Verschmutzungsgrad nach den Baumaßnahmen entsprechend hoch zum anderen verhindern im Außenbereich oftmals Baugerüste den Einsatz der Teleskopstange.

Verschmutzungen der Baumaßnahmen befinden sich auf Oberflächen wie Verglasungen, Fenster und Fensterrahmen, Hausfassaden aus Marmor oder Granit. Solange ein Baugerüst vorhanden ist, können Verschmutzungen wie Putz- Bitumen- oder Kleberrückstände direkt entfernt werden, oder für die  spätere Reinigung mit der Teleskopstange vorbehandelt werden. Ist das Gerüst erst einmal entfernt, kann es teuer und sogar unmöglich werden die verschmutzten Stellen zu erreichen. 

11 Designs 

Wassergeführte Teleskopstangen  müssen belastbar und leicht sein  - Teleskopstangen aus Karbonfaser mit einer mechanischen Bürste erfüllen diesen Anspruch.

Eine weitere Designvariante ist die Teleskopstange mit rotierender Walzenbürste, mit einem 220V Elektromotor im Bürstenkopf, mit Stromkabel versehen.

Eine weitere Variante der Teleskopstange ist die Teleskoplanze mit Scheibenbürsten von Kärcher, die Scheibenbürsten werden mittels Wasserdruck angetrieben.

Man merke:

Egal welches Design man wählt- das Wassergewicht im Schlauch muß man stets zu den Gewichtsangaben des Herstellers hinzurechnen. 

Die meisten Karbonfaser-Teleskopstangen kann man mit nur einer Hand verlängern, verkürzen, justieren. Die Feststellbügel sind häufig aus Kunststoffen, wie z.B. Nylon hergestellt. Hier abgebildet der Feststellbügel der Firma High-clean.com in 3893 JR Zeewolde (Niederlande).

Bei der Variante mit Walzenbürste muss neben dem Wasserschlauch auch noch ein Elektrokabel mitgeführt werden.

Bei der Variante mit Scheibenbürste und Antrieb mittels Wasserdruck, muß der Hochdruckreiniger in näherer Umgebung sein. Der Wasserverbrauch ist sicherlich nicht gering. Die Solarmodule müssen homogen, mit nicht zu starker Neigung montiert sein. 


12 Reinigungsobjekt

Das Reinigungsobjekt ist der Kern der Reinigungsaufgabe, für Auftrags- oder Eigenleistungenen. Jede Unkenntnis oder Fehleinschätzung über Lage, Dimension, Beschaffenheit sowie rechtlichem Status eines Reinigungsbjekts kann für immense Verluste sorgen. Darum ist es esenziell das Reinigungsobjekt genaustens zu kennen. Dazu gehören: autorisierte Gesprächspartner, Behördenanträge auf Sondergenehmigungen im Rahmen der Arbeiten, Zugriff auf aktuelle technische Pläne, Kenntnisse über geeignete Zufahrtswege, verfügbare Aufzüge uvm.

    Szenarien bei unkorrekter Planung: 
  • Die Hubarbeitsbühne ist zu schwer für das Gelände
  • Sie blockieren Zufahrtswege mit der Arbeitsbühne
  • Der erforderliche Wasserdruck für die Wasserfilteranlage ist nicht vohanden
  • Verlegte Wasserschläuche und Stromkabel behindern Passanten oder Anwohner
  • Es fehlen die entsprechenden Absperrmaßnahmen, oder gar komplett die  Genehmigungen dafür
  • Mitarbeiter Arbeiten ohne ausreichende Erfahrung mit dem Arbeitsgerät
  • Mitarbeiter sind nicht ausreichend gesichert
  • Während der Arbeiten gelangt Wasser in das Nebengebäude und sorgt für den Ausfall der Computeranlage

13 Die längste Teleskopstange

Gemäß Rechereche besteht die längste Teleskopstange komplett aus HM Carbon Fasern, ist ca. 23,67 Meter lang mit einer Reichweite von ca. 25,2 Meter und wiegt  sie ca. 5510 Gramm - das Wassergewicht gemäß benutzter Länge muß hinzugerechnet werden.

Diese Teleskopstange wird von der Firma Gardiner hergestellt und kann mit folgendem LINK erreicht werden:
https://www.gebaeudereinigung-shop.de/GARDINER-XTREME-47-2367-Meter-HM-Carbon-Profi-Teleskopstange


14 Einsatzbereiche

Die Einsatzbereiche von Teleskopstangen in der Gebäudereinigung ist vielfältig, aber auf die Reinigung von Oberflächen begrenzt. Leichte Karbon-Teleskopstangen sind für Normlverchmutzungen im Außenbereich an Fenster und Glasfassaden, glatten Fassadenoberflächen wie Marmor- oder Granitfliesen geeignet. Außerdem werden diese Teleskopstangen zur Reinigung von Solar-Modulen eingesetzt.

Neben der klassischen Karbon-Teleskopstange in verschiedenen Längen, gibt es auch Hochdruck-Teleskopstangen, auch Teleskoplanzen genannt Diese sind zur Reinigung von Putzfassaden oder Ziegeldächer- die Länge dieser Teleskoplanzen ist durch ihr Gewicht begrenzt.

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Photovoltaikanlagen mit Extremverschmutzung - das lag nicht zuletzt an der Annahme der Selbstreinigungskraft der Module durch Regenwasser -was allerdings nicht generell zutrifft sondern von verschiedenen Faktoren abhängt.

Für die klassische Innenreinigung mit Teleskopstange darf die Teleskopstange nicht zu lang sein. Die Faustregel: Verschmutzung und das Ergebnis der Arbeit müssen noch zu sehen sein. 

Hochdruck-Teleskopstangen benötigen stets einen Hochdruckreiniger und die notwendigen Schlauchverbindungen, einen Wasseranschluss und eine Stromversorgung.

Kombinationen mit Wasserfilteranlagen sind möglich.

15 Gewicht

Hinsichtlich des Gewichts der Teleskopstange kann grundsätzlich gesagt werden:
Je länger, desto schwerer - egal welches Material.
Die leichtesten Materialien sind  Kohlefaserverbundstoffe - diese sind bis zu 60 % leichter als Aluminium

Durch das relativ hohe Gewicht von Aluminium Teleskopstangen wird deren vernünftige Benutzung durch eine Höchstlänge begrenzt. Bereits bei 5 Meter Teleskopstangenlänge merkt man das Gewicht deutlich- insbesondere bei horizontalen Anwendungen.

Im professionellen Bereich werden auch Karbon Teleskopstangen mit über 20 Meter Länge eingesetzt.

https://www.carbon-composite.com/UEber-Carbon/Carbon-Basiswissen/<br>


16 Hersteller und Händler

Rein Europäische, Spanische, Deutsche etc. Hersteller von Teleskopstangen innerhalb der Europáischen Union scheint es nicht viele zu geben. Sicherlich sind Fertigungen mit importierten Bauteilen üblich. Dazu muss man wissen, dass der Fertigungsbetrieb berechtigt ist, ab einer Endfertigung von einer gewissen Anzahl von Bauelementen, sein Produkt mit "MADE IN" zu versehen, Zum Beispiel:  Man kauft fünf Bauteile eines Produktes in China und montiert diese in Deutschland. Das Endprodukt darf dann als  "Made in Germany" angeboten werden. Diese Regelung erschwert es natürlich authentische Hersteller zu finden.

    Teleskopstangen
    Hersteller: 
Rohre direkt vom Hersteller

Karl-Benz-Str. 1-3
DE-73550 Waldstetten

https://www.carbon-composite.com/

Telskopstangen

Händler in der EU:

  • Gardiner pole systems UK
  • .....
  • ....
  • ....

17 Innenreinigung mit Teleskopstange

Der Einsatz von Teleskopstangen im Innenbereich gestaltet sich sehr schwierig, dabei ist es nahezu unmóglich zu kontrollieren wohin das benutzte Wasser fliest. Es ist äußerste Vorsicht geboten.

Eine große Rolle spielen die Räumlichkeiten selbst und auch das vorhandene Mobiliar - beides kónnen den optimalen Innen-Einsatz von Teleskopstangen behindern, oder gänzlich unmöglich machen.


 


18 kurze Teleskopstangen

Wofür eine kurze Teleskopstange, wenn man doch Stellen weit oben oder weiter entfernt erreichen möchte?

Kurze Teleskopstangen haben zwar keine maximale Reichweite, aber 4,5 Meter Arbeitshöhe - das geht schon.

Kurze Teleskopstangen sind eine große Hilfe wenn kein Platz vorhanden ist. Wenn auf engstem Raum gearbeitet wird - in  Innenräumen Installtionen sind und im Außenbereich Fahrzeuge oder andere Gegenstände im Weg sind.

Kurze Teleskopstange von Mobilosmo - 98-230cm


19 Materialien

Teleskopstangen gibt es in unterschiedlichen Materialien, welche sich wesentlich in Gewicht, Design und Preis unterscheiden. Ausgangsfrage sollte sein: Welches Material ist das richtige für mich?

Gewicht und Design spielen unmittelbar zusammen, denn je länger eine Teleskopstange ist desto schwerer wird sie. Allerdings wiegt eine Kohlefaser-Teleskopstange bis zu 50% weniger als eine Aluminiumteleskopstange, bei gleicher Länge und kostet das Drei bis Vierfache. Es liegt auf der Hand, daß ein wesentlicher Grund für die leichte und teuere Version vorliegen muss. Langes Arbeiten mit der Teleskopstange ist nur ein Grund.


20 Nutzung professionell

Die Materialfrage für Teleskopstangen hängt direkt mit der heufigkeit, Dauer un Art der Nutzung zusammen.
Werden lange Teleskopstangen benötigt - das heißt > 4 Meter - sind eher professionelle Einsäze wahrscheinlich. 

Diese Teleskopstangen bestehen zumeist aus Kohlefaser oder einer Mischung davon (Hybrid).
Nur diese sind mittels innenliegendem Schlauch wassergeführt, was bedeutet, es gibt keinen störenden äußeren Wasserschlauch.

Professionelle Einsätze von Teleskopstangen sind tendenziell dauerhaft und heufig  sodass sich der Kauf der Kohlefaser-Teleskopstange auszahlt - nicht zuletzt wegen ihrer einfachen Handhabung.


21 Nutzung privat

Die private gelegentliche Nutzung von Teleskopstangen, sollte sich auf maximal 4 Meter Arbeitshöhe begrenzen - Ausnahme bei der Nutzung von Reinwasser.

Die Handhabung der Teleskopstange, insbesondere mit Einwascher und Abzieher, erfordert Konzentration und Geschick und ist für Anfänger recht anstrengend. Lässt nämlich die Konzentration nach, lauern Gefahren gerät die Teleskpstange einmal außer Kontrolle.

Wasserschläuche auf dem Boden sind weitere Hindernisse.


22 Platzedarf

Ohne ausreichend verfügbaren Arbeitsraum ist das Bedienen einer Teleskopstange schwierig bis unmöglich.
Bevor eine Arbeit überhaupt beginnt, besser noch; bevor ein Angebot für eine Arbeit abgegeben wird, muss überprüft werden, ob ausreichend Arbeitsraum für die jeweilige Arbeit verfügbar ist.

Insbesondere für vertikale Arbeiten, bestimmt die Arbeitshöhe den möglichen Arbeitswinkel der Teleskopstange. Ist der Winkel zu steil ist eine effiziente Arbeit nicht mehr möglich, oder gar unduchführbar.

Auch bei horizontalen Arbeiten, z.B. der Reinigung von Solarmodulen, sollte ausreichend Arbeitsraum verfügbar sein, denn das Betreten der Module ist nicht empfehlenswert. Schäden an den Modulen sollten vermieden werden.


23 Preise

Die Preise für Teleskopstangen sind unübersichtlich und schwer vergleichbar. So werden billige Asia-Produkte aus Kunststoff oder Aluminium angeboten  Die Qualität dieser Produkte ist nur durch ihren Kauf zu erfahren. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Teleskopstangen für weniger als 30 Euro keine Freude bereiten, die Arbeiten sogar erschweren. 

Die beste Wahl ist der Kauf eines Markenproduktes - das bedeutet den Kauf bei einem Händler oder Hersteller mit Langzeit Präsenz.

Preisbeispiele:

5 Meter Aluminium Teleskopstange -ab 70 Euro
5 Meter Hybrid-Teleskopstange -ab 199 Euro
5 Meter Kohlefaser-Teleskopstange -ab 240 Euro

Aber auch hier gilt: zwischen den Materialien gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede.


24 Pflege

Unabhängig vom Material, bedürfen Teleskopstangen keiner besonderen Pflege.

Essenziell ist die Reingung nach der Verwendung und eine trockene Lagerung- präpariert für den nächsten Einsatz.


25 Fotovoltaikreinigung / Solarmodule

Fur die professionelle Reinigung von Solarmodulen ist hochwertiges Reinigungsequipment erforderlich.
Handelt es sich nicht gerade um eine handvoll Module, benötigt man leichte wssergeführte Teleskopstangen. Diese Teleskopstangen sind aus Kohlefaser, oder  einer hybriden MIschung aus Glas- und Kohlefaser.

Jeglicher Schlauch außerhalb der Teleskopstange wäre ein Störfaktor im Arbeitsprozess, außerdem  hinterließe dieser Schlauch Spuren auf den Solarmodulen - nach dem Abtrocknen.

Durch den innenliegenden Schlauch fließt i.d.R. Reinwasser mit ca. 4 bar Druck - die eigentliche Reiniungswirkung ensteht durch das entmineralisierte Wasser selbst und dem mechnischen Druck der Reinigungsbürste. Das Wasser trocknet von selbst ab.


26 Reichweite - horizontal

Die horozontale Reichweite, d.h. die Länge der Teleskopstange wird  begrenzt, zum Einen durch das zunehmende Gewicht und zum Anderen durch die abnehmende Sichtbarkeit der zu reinigenden Fläche.

Teleskopstangea ab 10 Meter ausgezogener Länge sind kaum noch effizient zu handhaben. Im Fall von Fotovoltaikmodulen sind Verschmutzungen nicht mehr exakt sichtbar. Nur die Leichtigkeit der Gleitfähigkeit der Burste bleibt als guter Anhaltspunkt für bereits saubere Oberflächen.


27 Reichweite - vertikal

Die vertikale Reichweite, d.h. die Länge der Teleskopstange wird  begrenzt, zum Einen durch das zunehmende Gewicht und zum Anderen durch den verfügbaren Arbeitsraum - d.h. der Platz zum Bedienen der Teleskopstange.

Fehlender Arbeitsraum verhindert einen notwendigen Arbeitswinkel für die Teleskopstangen-Anwendung

Ab einer betimmten Länge kann die Teleskopstange nur noch auf der Oberfläche bewegt werden.

Die Sichtbarkeit der zu reinigenden Flächen muß durch eine Kamera ermöglicht werden, insbesondere bei Teleskopstangen-Anwendungen > 20 Meter.


28 Reinigung Glasfassaden

Glasfassaden bilden die Skyline moderner Städte, mit Wolkenkratzer, Flughafen- und Bahnhofgebäude und viele mehr.

Die Reinigung dieser Glasfassaden ist stets eine Herausforderung. Sind die räumlichen Voraussetzungen gegeben, können Glasfassaden noch bis zu 24 Meter Höhe mittels Teleskopstange erreicht werden. Danach helfen nur noch LKW-Hubarbeitsbühnen oder Reinigungskörbe.


29 Reinigungsmittel

Für die Reinigung von Fassaden und  Kunststoffdächer gibt es ein riesiges Angebot namhafter Markenhersteller.  Für die Verwendung von Reinigungsmitteln sind die Gebrauchsanleitung und das Datenblatt wichtige Informationsquellen für deren korrekte Handhabung. Insbesondere hinsichtlich des Umweltschutzes respektive für Vorkehrungen um dessen Einhaltung.

Vorsicht:

Nicht alle chemischen Reinigungsmittel dürfen ohne weiteres in das Abwasser-Kanalnetz geleitet werden.

Sind auf dem Grundstück Zisternen zum Sammeln des Regenwassers vorhanden, mussen diese gegebenenfalls durch einen temporären Bypass separiert werden - um die Gefahr einer Vermischung durch das Reinigungs-Abwasser zu Verhindern.


30 Reinwassernutzung

Für die Reinigung mittels Reinwasser sind keine weiteren chemischen Zusätze erforderlich - ja sogar kontraproduktiv

Der eigentliche Vorteil vom Reinwasser ist das automatische Abtrocknen. Durch das HInzufúgen von Reinigungsmittels würde dieser Vorteil nicht mehr bestehen, denn es verblieben ohne die manuelle Trocknung Flecken auf den Oberflächen. 


31 Schlauch

Schlauchabmessungen und Material sind wichtig für den Erfolg der Arbeiten mit der Teleskostange

Ist der Schlauch zu lang, kann es passieren, dass der notwendige Wasserdruck fehlt, insbesondere bei der Wasserzufuhr mittels 1/2" - 1" Schläuche an RO Filtergeräten, welche einen Mindestdruck benötigen. 

Der Schlauch von wasserfeführten Teleskopstangen hat i.d.R. die Abmessung 8x5mm -auch dieser Schlauch verliert den Druck bei zunehmender Länge -Steigungen, oder das überbrücken von Stockwerken, verstärken diese Druckminderung noch.

Es ist ratsam derartige Umstände vor der Preisverhandlung zu überprüfen, denn weitere Maßnahmen kosten zusätzlich, oder sind gar nicht möglich.


32 Schutzmaßnahmen

Schutzmaßnahmen sollen Scháden vermeiden helfen,  Sie betreffen das Reinigungsobjekt selbst, seine Anwohner und Besucher, Passanten und der passierenden Verkehr, die Umwelt und sich selbst respektive das Team.
Das Thema Schutzmaßnahmen sollte sehr ernst genommen werden. Fahrlässigkeiten können teuer werden und zum Verlust des Versicherungsschutzes führen. Das gilt führ geschäftliche und private Aktivitäten gleichermaßen.

Es muß Vorsorge getroffen werden, dass kein Wasser unkontrolliert in das Reinigungsobjekt eindringt,

Dass Anwohner und Passanten nicht durch Wasser, Abwasser, herunterfallende Teile, Teleskopstangen oder anderes Gerät zu Schaden kommen.

Eine angemessene Absperrung ist empfehlenswert.

Detergenten ordnungsgemäß und nachvollziehbar verwendet werden.

Die Vorschriften der Arbeitssicherheit eingehalten w


33 Straßen- und Gehwegsperrung

Die Absperrung von öffentlichem Verkehrsraum gehört zu den Sicherheitsmaßnahmen und kann zwingend notwendig sein. Diese Manahmen sind nicht einheitlich geregelt, sie  können sich von Stadt zu Stadt unterscheiden.


Schutzmaßnahmen in Form von Absperrungen müssen bei den zuständigen Behörden beantragt werden. Es ist nicht möglich diese auf eigene Faust durchzuführen. In der Regel fällt hierfür eine Gebúhr an. Weitere Kosten entstehen durch das Aufstellen notwendiger Parkverbotszonen, bis hin zu temporären Sperrungen.

Der jeweilige Aufwand ist abhängig von der Größe und Dauer des Projektes.


34 Teleskopstange mit Bürste

Hat die Teleskopstange einen Bürste ist eine wassergeführte Teleskopstange erforderlich.

Gleichzeitig ist die Reinigung mittels Reinwasser angedacht. Die Bürste hilft zusammen mit dem Reinwasser physisch auch starke Verschmutzungen anzulösen. Das durch die Bürste hervortretende Wasser spült die Verschmutzungen gleichzeitig ab - die Trocknung erfolgt automatisch. Dies gilt für horizontale und vertikale Anwendungen.


35 Teleskopstange mit Einwascher-Abzieher-Düsen-Funktion

Als einziger Monoblock Fensterwischer 2in1, funktioniert der Mobiolosmo DUO als Einwascher und Abzieher gleichzeitig -mit nur einer halben Drehung, auch mit der Teleskopstange - mit oder ohne Reinigungsmittel.

Das eingefügte Düsen-KIT ermöglicht das vollständige Abspülen der Oberflächen.

Egal ob Reinwasser oder Wasser mit Reinigungsmittel - das Wasser an der Oberfläche kann mittels dem Abzieher am DUO "2in1" schneller reduziert werden, und damit kontrollierter.


36 unmöglicher Einsatz

  1. Ein unmöglicher Einsatz ist dann gegeben, wenn das technische Equipment nicht verfügbar ist oder nicht existiert,
  2. wenn die Wetterbedingungen die Ausführungen nicht erlauben,
  3. oder die eingesetzten Mittel höher erscheinen als der mögliche Ertrag,
  4. oder Genehmigungen nicht erteilt werden.

Manche dieser Punkte lassen sich im Vorfeld bereits überprüfen und als mögliche Fehlerquelle ausschließen.
Da z.B. keine Teleskopstange existiert die 30 Meter erreicht und auch keine andere Möglichkeit existieren würde - müsste der Auftrag als unmöglich eingestuft werden. 

Ist eine zeitliche Ausührung des Einsatzes möglich, kann man das Wetterproblem eingrenzen.

Einschränkungen durch Behörden sollten im Vorfeld mit der zuständigen Stelle besprochen werden.
Es gibt z.B. Sperrungen die nur nachts oder am Wochenende durchgeführt werden können - wird der Einsatz dadurch zu teuer ist er auch unmöglich.


37 Versteckte Risiken

Versteckte Risikien sind Umstánde die nicht erkennbar sind und zu einem Schaden führen (können). Zur wirtschaftlichen Abdeckung dieser Risiken muss eine oder mehrere Versicherungen abgeschlossen werden.

Versteckte Riskien sind nicht kalkulierbar:

  • Sind Gebäudeteile undicht oder defekt, kann Wasser durch Spalten eindringen die nicht sichtbar sind.
  • Enstehende Schäden können zu einem Kurzschluss führen und ganze Computersysteme lahmlegen, 
  • oder es wird gar ein Brand auslöst
  • Passanten durchqueren trotz Absperrung die Arbeitsszone.....

Genauigkeit reduziert die Möglichkeit der Fahrläsigkeit


38 Voraussetzungen

Das Arbeiten mit Teleskopstangen erfordert keine besondere Ausbildung. Als Grundvoraussetzungen zur Durchführung bestimmter Anwendungen mit Teleskopstangen sind:

  • Sehr gute Kenntnisse über das Objekt
  • Verfügbarkeit des Equipments
  • Auftrag und Zeitraum der Durchführung
  • Falls notwendig Behördengenehmigungen 


Die Anforderungen steigen mit der Höhe der Arbeit respektive der Länge der Teleskopstange. Je komplexer die Aufgabe desto eher wird sie zum Projekt. Projekte widerum erfordern Voraussetzungen wie Erfahrung und konzentrierte Planung.

Um das Equipment zu bestimmen ist das Objekt eingehend zu besichtigen -evtl. technische Pläne anfordern- dazu gehören auch Lage und Zustand.
Auf dieser Basis kann das notwendige Equipment bestimmt werden.
Ist die Terminvorgabe aufgrund der Wetterlage oder der Jahreszeit kritisch, müssen Terminalternativen gefunden werden. Insbesondere Behörden-genehmigungen sind nicht so einfach zu verschieben.

39 Wasserdruck

Der Wasserdruck ist nicht überall gleich. Ob ausreichend Druck vorhanden ist muß im Vorfeld der Planung úberprüft werden, gegebenenfalls notwendige Druckverstärker einplanen.


Die Entfernung des Wasseranschusses zur Stelle der Arbeit bestimmt die Schlauchlänge, wenn Osmosewasser vor Ort produziert wird. Verfügen die jeweiligen Wasseranschlüsse dann noch über ausreichend Druck? Diese Stelle muß nicht unbedingt die Stelle der Teleskopstange sein. Der Wasserdruck des gefilterten Wassers an der Teleskopstange muß deshalb ebenfalls überprüft werden - weil häufig einige Stockwerke mittels Schlauch überbrückt werden müssen.


40 Wasserführend

Wasserführend im Zusammenhang mit Teleskoptangen bedeutet, dass sich der Wasserschlauch im Inneren der Teleskopstange befindet.

Arbeiten mit einer Teleskopstange von 2-3 Meter Länge erfordert i.d.R. keine innenliegende Wasserfuhrung, weil sich die Arbeitsfläche im Sichtbereich befindet.

Bis zu 2-3 Meter Arbeitshöhe stören externe Wasserschläuche nicht ernsthaft. Ab 4 Meter Arbeitshöhe sollte der Schlauch innenliegend sein, denn externe Schläuche stören den Arbeitsablauf und sind zudem eine unnötige Unfallgefahr.


41 Wasserzufuhr

Die Wasserzufuhr wird meistens per Schlauch geregelt.
Die Wasserschläuche sollten keine gefährlichen Hindernisse darstellen, insbesondere für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer.

Die Schläuche selbst müssen Baustellen Niveau aushalten können - was bedeutet, dass auch schwere Lastwagen daruber rollen.

Wenn die Arbeiten einen längeren Zeitraum benötigen, ist es  ratsam die Schläuche speziell zu schützen, z.B. mit Baudielen - insbesondere die Schlauchverbinder sollten nicht freiliegend sein.

Befinden sich die Wasserschläuche im öffentlichen Verkehrsraum, müssen Absprachen mit den Behörden getroffen werden - insbesondere wegen des Verbleibs der Schläuche außerhalb der regulären Arbeitszeit und an Wochenenden. Wasserhähne sollten abgestellbar sein und nicht zugänglich für Jedermann.


42 Wetter

Befinden sich die Temeperaturen im Nullbereich, oder gar im Minusbereich ist von Arbeiten mit fliesend Wasser abzuraten. 
Bei Starkregen oder Hagelschlag sollte man etwas abwarten.

Bei Außentemperaturen um die Null Grad gefriert das Wasser an der Oberfläche des Reinigungsobjekts, die Verschmutzung wird nicht mehr optimal abgespült.

Läuft das Wasser die Fassade herunter und auf den Gehweg, entstehen für Fußgänger gefährliche Rutschflächen.

Bei starker Sonneneinstrahlung und Hitze ist die Oberflächenverdunstung recht schnell, es muß dann stärker gespült werden.


43 Zubehör

Am Ort der Arbeitsdurchführung sollte ausreichend Materialzubehör vorhanden sein.

Bereits das Fehlen eines passenden Schlauch-anschlusses führt zur Arbeitsunterbrechnung.

Wichtiges Zubehör, Ersatz- oder Verschleißteile sollten vor Ort verfügbar sein. Im schlimmsten Fall können Arbeiten nicht zum vereinbarten Termin beendet werden.


#